• Historischer Bahnhof Neckargemünd
    Historischer Bahnhof Neckargemünd

Historischer Bahnhof Neckargemünd

Erläuterung Denkmalschutz

Bauvorhaben: Umbau / Sanierung Bahnhof Neckargemünd
Bauherr: Ralph Dreher, Heidelberg

Der Bahnhof soll im Rahmen des Umbaus einer anderen Nutzung zugeführt werden. Im Erdgeschoss sollen Ladenflächen errichtet werden, im Obergeschoss sind Büroflächen geplant. Die Wohnung im Dachgeschoss bleibt erhalten. Die Flächen für die Bundesbahn im Kellergeschoss und Erdgeschoss bleiben unberührt. Im Erdgeschoss wird auf der Westseite für den barrierefreien Zugang die Fensterbrüstung abgebrochen und durch eine Fenstertür ersetzt.

 
Die Belichtung der Büroräume im Obergeschoss werden durch Oberlichter in der Dachschräge mit in der Dachebene liegenden „Ziegelbaguettes „ gestaltet. Der Notausstieg an den Giebelseiten   wird mit einer Ziegeldeckung versehen. Die vorhandene Dachkonstruktion soll erhalten bleiben und nur zerstörte und befallenen Holzteile ausgetauscht werden. Im östlichen Seitenflügel wird versucht die nachträgliche Deckenaufdopplung im Dachgeschoss rückzubauen.


Der Vorplatz wird mit einer Esplanade neu gestaltet . Die Esplanade wird mit zwei Steigungen unterhalb des Erdgeschossniveaus errichtet, um den Sockel optisch zu erhalten. Auf der Westseite wird für den barrierefreien Zugang eine Rampe zur bis auf Erdgeschossniveau geführt Die vorhandene Baumbepflanzung soll erhalten werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok