Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Elsenztalbahn

24. Juni 2018, von 10:30 bis 18:00 Uhr

Für alle großen und kleineren Freunde der Bahn gibt es am Sonntag, den 24. Juni, entlang der historischen Streckenführung ein buntes Rahmenprogramm um das 150-jährige Bestehen der Elsenztalbahn gebührend zu feiern.

Natürlich ist auch das Bahnhofsquarree dabei und freut sich an diesem Tag die Tür zum ehemaligen 1. Klasse-Wartebereich (zugänglich von Gleis 1) für eine Ausstellung mit historischen Schwarz-Weiss-Fotografien rund um unseren Bahnhof zu öffnen. Zwar können Teile dieser Aufnahmen (bald) auch hier auf unserer Webseite betrachtet werden, dennoch sollten Sie die Eröffnungsrede von Herrn Bürgermeister Frank Volk um 14 Uhr nicht versäumen. Als Sohn des ehemaligen Bahnhofsvorstehers von Neckargemünd hat er eine eigene Bindung zur Eisenbahn folglich ist mit kenntnisreichen Ausführungen sowie der ein oder anderen Anekdote rund um unseren Bahnhof zu rechnen.

Verpassen Sie also nicht die Möglichkeit zu einer kleinen Reise in die Vergangenheit des Bahnhofs Neckargemünd. Die Jugendfeuerwehr sorgt mit verschiedenen Attraktionen auch für Spiel und Spass für die Kleinsten während die Feuerwehr Dilsberg sich um das leibliche Wohl der Besucher kümmert.

Die Einzelheiten zum Ablauf, wie die Fahrzeiten der historischen Betriebsmittel und das Programm an den anderen Streckenpunkten, finden Sie hier oder auf der Internetseite der Stadt Neckargemünd.

Dass das Bahnhofsquarree schon heute Menschen zusammen – und kleine Geschichten ans Tageslicht – bringt, ergibt sich aus der exponierten Lage und dem Interesse mit dem die Bürger die Entwicklung schon seit Jahren verfolgen. So wurde uns von einem ehemaligen Lokführer und Heizer aus Neckargemünd aus der Zeit berichtet, als die Strecke Heilbronn – Mannheim noch mit kohlebetriebenen Dampflokomotiven befahren wurde. Der Verbrauch für die ca. 200 Kilometer lange Hin- und Rückfahrt, bei der die Züge mit einem Gesamtgewicht von bis zu 1.600 Tonnen fuhren, lag damals bei 7 Tonnen Kohle – und oft bis zu 10 Flaschen Bier je Heizer.

Kunstausstellung "Zwischenstation"

vom 22. Juni bis 8. Juli 2018

Ausstellung der Künstlergruppe wieArt: „Zwischenstation – Kunst im alten Bahnhof Neckargemünd“

  • Vernissage: Freitag, 22. Juni 2018 ab 19:00 Uhr
  • Öffnungzeiten: jeweils an den Sonntagen 24. Juni, 1. und 8. Juli 2018 von 11:00 bis 18:00 Uhr

In einer Woche in welcher gleich drei hochkarätige Ausstellungen im Bahnhof Neckargemünd stattfinden, bildet die Kunstausstellung der Künstlergruppe wieArt unter dem programatischen Titel „Zwischenstation – Kunst im alten Bahnhof Neckargemünd“ sicherlich einen Höhepunkt.

Verteilt über das Erdgeschoss des historischen Bahnhofsgebäudes stellen 20 verschiedene Künstler aus der Rhein-Neckar-Region ihre Werke aus. Das breite Spektrum und die unterschiedlichen Stilrichtungen setzen sich dabei auch mit der speziellen Atmosphäre des Ankunfts- und Abschiedsorts Bahnhof auseinander. Die interessierten Besucher erwarten neben Vertretern der „klassischen“ Malerei auch Werke aus Bereichen, wie Fotografie, Cartoon, Graffiti und Skulptur. Ein Highlight dürfte eine vierdimmensionale Installation der Künstler Anna-Katharina Ziss & Raimund Stephan im Schankraum der ehemaligen Bahnhofsgaststätte sein, in der die Besucher Kunst mit allen Sinnen erleben können.

Das Bahnhofsquarree freut sich auf dieses Event mit spannenden Einsichten und hoffentlich vielen interessierten Besucherinnen und Besuchern. OMNIA PRO ARTE!

Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins Neckargemünd

am 20. Juni 2018 (nur für Mitglieder)

Als Mitglied und zufriedener Nutzer des umfangreichen Serviceangebots des Neckargemünder Gewerbevereins sind wir besonders stolz und glücklich, dass die diesjährige ordentliche Hauptversammlung des Gewerbevereins in unseren Räumen (genauer dem ehemaligen Schankraum des Bahnhofs) stattfindet.

Zwar ist das Ambiente noch unfertig und der Umbau hat gerade erst begonnen, doch die Neckargemünder Gewerbetreibenden sind seit jeher flexibel und in letzter Zeit auch im Umgang mit Großbaustellen erprobt. Daher freuen wir uns auf einen spannenden Abend mit viel Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken.

Zumal das eine oder andere Mitglied vielleicht noch lebhafte Erinnerungen an die alte Bahnhofswirtschaft hat oder sich über die Möglichgkeit freut, sich für den persönlichen Vorher-Nachher-Vergleich ein Insider-Bild von der aktuellen Situation am Bahnhofsquarree zu machen.

Und mit dem wunderbaren Catering des ortsansässigen Weinladen Weine & Genuss sollte auch der eventuell vorhandene Baustaub genussreich beseitigt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok